Artikel

15 Moden, die die Leute 1983 rockten

Top-Bestenlisten-Limit'>

Ein Leitfaden nur für Mitglieder zum Anziehen im Jahrzehnt des Überflusses.

1. Schulterfreie Sweatshirts

Sie mussten nicht wissen, wie man eine Stripperstange schweißt oder bearbeitet, um in den bequemen, lässigen Sweatshirt-Look zu gelangen, der 1983 von Jennifer Beals populär gemacht wurdeBlitztanz(oben).Und da es wirklich nur ein Sweatshirt war, funktionierte es für Fashionistas jeden Alters. Und es funktioniert auch heute noch (verbringen Sie einen Nachmittag damit, eines zu Hause zu basteln).

2. Nur für Mitglieder Jacken

Foto mit freundlicher Genehmigung vonFilmy

Die Mitgliedschaft in der Legion von Kindern, die diese absolut schlichten Mäntel trugen, die stolz Ihren Members Only Status auf der Brust zeigten, kosteten nur ein paar Sägeböcke. Die 1980 in Amerika eingeführten Mäntel wurden in verschiedenen Farben und Materialien hergestellt (Leder war die Crème de la Crème) und versprachen in ihren Anzeigen: „Wenn man sie anzieht, passiert etwas“.

3. Hawaiihemden

Foto mit freundlicher Genehmigung vonUnter Männern



Junge Jungs und alte Männer hatten sich in Tom Selleck verliebt, der Hawaiis sexiesten Privatdetektiv Thomas Magnum alias spielte.Magnum P.I., von 1980 bis 1988. Während sein süßer Ferrari für die meiste Zeit der Jugend des Jahrzehnts nicht in Reichweite war, waren zwei von Magnums Looks ziemlich einfach – und kostengünstig – zu emulieren: dieser ikonische Schnurrbart (lesen Sie diese Tipps für den eigenen Anbau) und ein leuchtend rotes Hawaiihemd. Die Verkäufe der Strandbekleidung stiegen während der Show in die Höhe, wobei Magnums originales „Jungle Bird“ Aloha Shirt weithin als der heilige Gral der von Selleck inspirierten Button-Downs gilt.

4. Große Schultern

was ist mit tina feys gesicht passiert

Foto mit freundlicher Genehmigung vonSophie Grumble

Von ohne Schultern bis zu großen Schultern! Auf Sendungen wieDallasundDynastie, konnte die Kraft einer Frau an der Höhe ihrer Schulterpolster gemessen werden. Übersetzung: je größer desto besser.DynastieDie Stars Joan Collins und Linda Evans waren die Aushängeschilder des Trends, der sowohl in High Schools als auch in Vorstandsetagen beliebt war. Die vielseitigsten wattierten Shirts und Blazer wurden mit einem Klettverschluss an der Innenseite der Schulter ausgestattet, der es Frauen ermöglicht, die Größe des Polsters je nach Tag und/oder Anlass auszutauschen.

5. Geknallte Kragen


Foto mit freundlicher Genehmigung vonDVDAktiv

In den 1980er Jahren sollten Kragen nach oben gedreht werden. Vor allem, wenn dieser Kragen einem Preppy gehörte, der ein Poloshirt trug. Streifen waren in, vor allem die der bonbonfarbenen Sorte, und ein Izod-Alligator-Emblem war der Inbegriff von hohem Stil; es erhielt sogar einen Shout-Out in Lisa Birnbachs jetzt-KlassikerDas offizielle Preppy-Handbuch.

6. Baracuta-Jacken

Foto mit freundlicher Genehmigung vonJ. Crew

Adleräugige Betrachter des Fotos von 'Popped Collars' oben (ein Standbild aus den 1983er Jahren)Tal-Mädchen)hat vielleicht den schärfsten Konkurrenten von Members Only in den 1980er Jahren entdeckt: Baracuta. Der aus England importierte Baracuta G9 – dessen einfarbige Außenseite den karierten Wahnsinn im Futter widerlegte – wurde Ende der 1950er Jahre von Elvis Presley zum ersten Mal populär gemacht, als er einen trugKönig Kreolisch.Ryan O’Neal trug einen anPeyton-Platzwie Christopher Reeve inÜbermensch;Steve McQueen, Frank Sinatra und die Preppies der 80er waren ebenfalls Fans. Anfang dieses Monats stellte Baracuta eine neue Website vor, die sich der Cool-Geschichte der Jacke widmet (natürlich mit Kaufoptionen).

7. Trainingsausrüstung

Foto mit freundlicher Genehmigung vonWendi Aarons

Hat Piper Perabo in Coyote Ugly gesungen?

Jennifer Beals und Olivia Newton-John waren nicht die einzigen Trendsetter der 80er Jahre, die Sportkleidung in Streetwear verwandelten. Modebewusste Mädels trugen Kleidung, die normalerweise für Aerobic- und Tanzkurse reserviert war, in Klassenzimmer, Einkaufszentren und sogar am Arbeitsplatz. Zu den von „Let’s Get Physical“ inspirierten Accessoires gehörten Stirnbänder, Stulpen, Elasthan, lässige Socken und Trikots mit passenden Strumpfhosen (je glänzender, desto besser).

8. Rate mal Jeans

Der Trend zu Designer-Jeans tobt immer noch, und das verdanken wir den 1980er Jahren, als Calvin Klein, Gloria Vanderbilt und Jordache zu den größten Namen im Denim-Bereich zählten. Aber kein Logo definierte 1983 besser als das Guess-Dreieck, das fest in die rechte Gesäßtasche eingenäht ist. (Und ja, gelegentlich war das fest in die rechte Gesäßtasche einer Stone-washed-Jeans eingenäht.)

9. Fallschirmhosen

Foto mit freundlicher Genehmigung vonGeschenk.com

Wenn Sie in den 80er Jahren Breakdance gemacht haben, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass Ihre Backspins und Windmühlen stark verbessert wurden, wenn Sie eine Fallschirmhose trugen. Nicht zu verwechseln mit den Fallschirmhosen der späten 1980er Jahre (die von M.C. Hammer bevorzugte ballonartige Variante), die frühere Inkarnation bestand aus Nylon (Ripstop-Nylon war besonders beliebt), oft bunt gefärbt und mit Reißverschlüssen übersät.

10. Gelees

Foto mit freundlicher Genehmigung vonPip Pip Hurra

Seien Sie nicht beunruhigt, wenn Sie gerade ein Paar Jelly-Schuhe in Ihrem Schrank haben, denn sie haben in den letzten Jahren ein Comeback erlebt. (Sogar BuzzFeed sagt das.) Aber es ist unmöglich, über die Mode des Jahrzehnts zu sprechen und diese PVC-Schuhe nicht zu erwähnen, die es in Regenbogenfarben und Ausschnittmustern gab, einige mit Absätzen, andere mit Glitzer und vielem mehr von ihnen im Einzelhandel für 1 USD oder weniger. (Nein, das ist kein Tippfehler – ein Dollar!)

11. Spitze mit Kante

Foto mit freundlicher Genehmigung vonSpiegel80

Autor von Häuschen in der Prärie

Es ist schwer zu sagen, wo man bei der Anzahl der Trends anfangen soll, für die Madonna allein verantwortlich ist: Crop-Tops, große Band-Haarbänder, Netzhemden, Crop-Tops und Spitzenhandschuhe sind nur einige der mittlerweile ikonischen Looks, die sie in ihren Videos debütierte für 'Holiday' und 'Lucky Star' im Jahr 1983. Zum Glück dauerte es eine Weile, bis ihre Boy Toy-Gürtelschnalle ein Ding wurde.

12. Farbfelder

Foto mit freundlicher Genehmigung von Swatch

Schweizer Zeitmesser wurden hellfarbig und leicht kitschig, als Swatch 1983 seine Plastikuhren (der Name Swatch ist eine Abkürzung von „zweite Uhr“ und bezieht sich auf ihren etwas Wegwerfcharakter) auf den Markt brachte. Ihr lustiger Stil und ihr günstiger Preis Tags führten viele Fans der Marke dazu, mehrere davon gleichzeitig zu tragen.

13. Ray-Ban-Sonnenbrille

Foto mit freundlicher Genehmigung vonTomCruise.com

Ray-Ban ist Tom Cruise zu großem Dank verpflichtet, der seine Wayfarer gemacht hatdasSonnenbrille der Wahl für andere Möchtegern-Teenie-Zuhälter nach 1983 1983Ein riskantes Unterfangen. Zwei Jahre später zog er ihre Pilotenbrille für anTop Gun… und der Umsatz stieg um 40 Prozent.

14. Calvin Klein Unterwäsche

Foto mit freundlicher Genehmigung vonEsquire

Calvin Klein ist aus gutem Grund seit mehr als 30 Jahren der erste Name in der Herrenunterwäsche: Er war der erste Designer, der Männer dazu bringen wollte, sich für das zu interessieren, was zwischen ihnen und ihren Calvins steht. Er startete eine Werbekampagne, die nicht ignoriert werden konnte, wie diese Plakatwand bezeugt. Auch heute noch macht Herrenunterwäsche einen Großteil des Jahreseinkommens des Unternehmens aus.

15. Kangol-Hüte

Foto mit freundlicher Genehmigung vonDie Modebombe

Als typischer Chapeau der Hip-Hop-Branche werden Kangol-Hüte am häufigsten mit Run-DMC, LL Cool J und The Notorious BIG in Verbindung gebracht, aber Grandmaster Flash und die Furious Five waren einige der ersten Anwender der Marke, wie das Cover zeigt Bild ihrer Hitsingle 'The Message'.