Artikel

Die 50 meistgestreamten One-Hit-Wonder

Top-Bestenlisten-Limit'>

Im Jahr 2011 wurden Mainstream-Musikhörer durch seinen genreübergreifenden Chartstürmer „Somebody That I Used to Know“ mit Kimbra dem belgisch-australischen Singer-Songwriter Gotye vorgestellt. Obwohl er seitdem viele andere Musik veröffentlicht hat, ist es ihm nicht gelungen, die Magie dieser einen unvergesslichen Indie-Trennungsballade wiederzugeben. Dies hat viele Leute dazu inspiriert, genau den gleichen Witz darüber zu machen, dass Gotye jetzt jemand ist, den wir früher kannten.

Als One-Hit-Wonder gehört er jedoch zu den Besten. Der in Großbritannien ansässige Breitband-Vergleichsdienst broadbandchoices.co.uk hat eine Liste der 50 beliebtesten One-Hit-Wonder-Songs zusammengestellt, die auf den 20 meistverfolgten One-Hit-Wonder-Playlists auf Spotify basieren. Nachdem die Hits nach Anzahl der Spotify-Streams geordnet wurden, gewann „Somebody That I Used to Know“ mit mehr als 810 Millionen Plays das inoffizielle blaue Band.

Sie könnten die Liste wahrscheinlich in drei Kategorien unterteilen: Songs, deren Titel und Interpreten Sie kennen; Songs, deren Titel Sie kennen, aber von deren Künstlern Sie schwören, dass Sie noch nie gehört haben; und Song, den du nicht am Titel erkennstoderKünstler (würde sie aber definitiv kennen, wenn Sie sie gehört haben). Für jeden, der in den 1990er Jahren unterwegs war, fällt „MMMBop“ von Hanson – Nummer 31 auf der Liste – wahrscheinlich in die erste Kategorie, und eingefleischte Hanson-Fans könnten sogar behaupten, dass die Band überhaupt kein One-Hit-Wonder ist.

Wenn Sie sich mit der zweiten britischen Invasion nicht besonders gut auskennen, erinnern Sie sich vielleicht nicht an den Namen der Band, die 1982 hinter „Come on Eileen“ stand (oder wussten es vielleicht nie). Der mehrjährige Kneipenknaller wurde auf Platz vier von Dexys Midnight Runners aufgenommen. Andere Songs, die oft in diese zweite Kategorie fallen, sind „Macarena“ von Los Del Río (46. Platz) und Eiffel 65s „Blue (Da Ba Dee)“ auf Platz 10.

Sehen Sie in der vollständigen Liste unten, wie viele One-Hit-Wonder und ihre Hits Sie erkennen. Und damit Sie sich nach den ersten Takten an all die Songs erinnern können, an die Sie sich erinnern würden, hat broadbandchoices.co.uk auch eine Spotify-Playlist mit allen 50 Hits erstellt, die Sie hier anhören können.

  1. „Jemand, den ich früher kannte“ von Gotye
  1. „This Girl“ von Cookin’ on 3 Burners
  1. „Stuck in the Middle With You“ von Stealers Wheel
  1. „Komm schon Eileen“ von Dexys Midnight Runners
  1. 'Was ist los?' von 4 Non Blondes
  1. „Dancing in the Moonlight“ von Toploader
  1. „Mambo Nr. 5“ von Lou Bega
  1. „Walking on Sunshine“ von Katrina & the Waves
  1. „Hooked on a Feeling“ von Blue Swede
  1. „Blau (Da Ba Dee)“ von Eiffel 65
  1. „Zerrissen“ von Natalie Imbruglia
  1. 'IAmChino' von Ay Mi Dios
  1. „Was ist Liebe“ von Haddaway
  1. „Schlechter Tag“ von Daniel Powter
  1. „Befleckte Liebe“ von Soft Cell
  1. „Save Tonight“ von Eagle-Eye Cherry
  1. „Beobachte mich (Peitsche / Nae Nae)“ von Silentó
  1. „Flucht (Pina Colada Song)“ von Rupert Holmes
  1. „Geist im Himmel“ von Norman Greenbaum
  1. „Teenage Dirtbag“ von Wheatus
  1. „Schick mich auf meinen Weg“ von Rusted Root
  1. „(I Just) Stard in Your Arms Tonight“ von Cutting Crew
  1. „(Ich hatte) die Zeit meines Lebens“ von Bill Medley
  1. „Stacy’s Mom“ von Fountains of Wayne
  1. „Ice Ice Baby“ von Vanilla Ice
  1. „Du bekommst nur das, was du gibst“ von New Radicals
  1. „99 Heißluftballons“ von Nena
  1. „Video hat den Radiostar getötet“ von The Buggles
  1. „Black Betty“ von Ram Jam
  1. „Meine Sharona“ von The Knack
  1. „MMMBop“ von Hanson
  1. „Mach dir keine Sorgen, sei glücklich“ von Bobby McFerrin
  1. „It’s Raining Men“ von The Weather Girls
  1. „Frühstück bei Tiffany“ von Deep Blue Something
  1. „Besser allein“ von Alice DeeJay
  1. „Brandy (Du bist ein feines Mädchen)“ von Looking Glass
  1. „Schalt mich an“ von Kevin Lyttle
  1. „Zuckerzucker“ von The Archies
  1. „Sie ist so hoch“ von Tal Bachman
  1. „Play That Funky Music“ von Wild Cherry
  1. „Schwarzer Samt“ von Alannah Myles
  1. „Wandern in Memphis“ von Marc Cohn
  1. „Tubthumping“ von Chumbawamba
  1. 'Love From Lime' von O-Zone
  1. „Ich werde für dich da sein“ von The Rembrandts
  1. 'Macarena' von Los Del Río
  1. „Jordan Belfort“ von Wes Walker & Dyl
  1. „There She Goes“ von The La’s
  1. „Bi***“ von Meredith Brooks
  1. „Dancing in the Moonlight“ von King Harvest