Artikel

Was ist der Unterschied zwischen Art Deco und Jugendstil?

Top-Bestenlisten-Limit'>

Der schnelle Trick:Alles läuft auf „blumig“ hinaus? 'stromlinienförmig'. Jugendstil ist der dekorative. Art Deco ist schlanker.

Die Erklärung:Sowohl die Art Nouveau- als auch die Art Deco-Bewegung entstanden als Reaktion auf wichtige Weltereignisse; die Industrielle Revolution bzw. der Erste Weltkrieg. Obwohl beide modernistische Elemente umfassten, sind sie leicht zu unterscheiden, wenn Sie wissen, wonach Sie suchen müssen.

Wann öffnet das Waffelhaus?

Ein Jugendstilgebäude im historischen Zentrum von Riga, Latvia.iStock/Getty Images Plus/juriskraulis

Art Nouveau (es bedeutet „neue Kunst“, aber das haben Sie wahrscheinlich schon herausgefunden) herrschte von ungefähr 1880 bis kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Der Jugendstil nahm die neue industrielle Ästhetik Europas an, anstatt sie in Frage zu stellen. Es zeigt naturalistische, aber stilisierte Formen, die oft mit geometrischeren Formen kombiniert werden, insbesondere Bögen, Parabeln und Halbkreisen (denken Sie an die Gemälde von Gustav Klimt oder die Bögen des Eiffelturms). Die Bewegung brachte natürliche Formen mit sich, die oft übersehen wurden, wie Insekten, Unkraut und sogar mythische Feen, wie Lalique-Schmuck oder Tiffany-Lampen beweisen. Die schwarz-goldene Robe Kate Winslet zieht sich in der erotischen Portrait-Session-Szene ausTitanicist durch und durch Jugendstil.

Eine geflügelte Art-Deco-Skulptur aus Edelstahl an der Fassade eines verzierten Gebäudes.iStock/Getty Images Plus/Kevin_Lucas



Art Deco hingegen entstand nach dem Ersten Weltkrieg. Tatsächlich wichen die Entbehrungen der Jahre des Ersten Weltkriegs einer ganz neuen Opulenz und Extravaganz, die das Jazz-Zeitalter und die Art-Deco-Ästhetik prägten. Die Bewegung erhielt ihren Namen von der Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes von 1925, die in Frankreich stattfand. Der Stil war von den 1920er Jahren bis etwa zum Beginn des Zweiten Weltkriegs vorherrschend und zeichnet sich durch stromlinienförmige und geometrische Formen aus. Es wurden auch moderne Materialien wie Chrom, Edelstahl und eingelegtes Holz verwendet. Wenn Art Deco mit natürlichen Materialien experimentierte, waren sie eher grafisch oder strukturiert, wie Zebrahaut oder gezackte Farnblätter. Als Ergebnis zeigte Deco kühne Formen wie Sunbursts und Zickzack und breite Kurven. Wenn Sie sich die Turmspitze des Chrysler Building, die Hotels von Miamis South Beach oder die 'Sargnase' eines 1935 Cord Model 810 ansehen, werden Sie auf die Definition von Deco starren.

Natürlich müssen Sie nicht ins Freie, wenn Sie Deko suchen. Möbel aus dieser Zeit – wie die schwarze Leder- und Chrom-Chaiselongue von Le Corbusier oder der Barcelona-Stuhl des Bauhaus-Riesen Ludwig Mies van der Rohe – sind noch heute bei Designliebhabern begehrt und finden sich überall in gehobenen Hotellobbys.

Dieser Beitrag wurde aus dem Buch von Trini Radio aus dem Jahr 2006 entnommenWas ist der Unterschied?, und wurde 2019 aktualisiert.