Kompensation Für Das Tierkreiszeichen
Substability C Prominente

Finden Sie Die Kompatibilität Durch Zodiac -Zeichen Heraus

Artikel

Warum wird Team USA bei der Eröffnungszeremonie nicht die Flagge zeigen?

Top-Bestenlisten-Limit'>

In den letzten 110 Jahren wurde der olympische Geist für die Vereinigten Staaten mit einem Sternchen versehen, da wir das einzige Land sind, das sich weigert, seine Flagge zu senken, wenn es das Gastgeberland während der Eröffnungsfeier passiert.

Gehen wir zurück: Während der Eröffnungszeremonie paradiert die Mannschaft jeder Nation hinter einem Mitglied, das die Flagge des Landes hält. Auf der Tribüne sitzen die Regierenden des Gastgeberlandes. Wenn das Team an diesem Abschnitt vorbeimarschiert, senkt der Fahnenträger die Fahne als Zeichen des Respekts. Jedes Land macht den Dip, außer den Vereinigten Staaten. Der kleine Respekt ist den Gastgeberländern ein Dorn im Auge, seit die USA die Tradition bei den Olympischen Spielen 1908 in London zum ersten Mal brüskiert haben.

wie alt war anne bancroft im graduierten

Die Geschichte besagt, dass der US-Fahnenträger von 1908, der Kugelstoßer Ralph Rose, die Flagge als Akt des Nationalismus aufrecht hielt und verkündete: 'Diese Flagge senkt sich auf keinen irdischen König.' Laut Mark Dyreson, Professor von Penn State, ist diese Geschichte jedoch möglicherweise nicht genau wahr. Im Jahr 2012 sagte Dyreson, der die Olympischen Spiele studiert, demLos Angeles Zeitendass Amerikas Weigerung, an der Tradition des Flaggentauchens teilzunehmen, etwas komplizierter ist.

Anstatt eine Frage des guten alten amerikanischen Stolzes zu sein, sagte Dyreson, dass es bei den Aktionen des irisch-amerikanischen Athleten mehr um Verachtung für die Briten ging. In dieser Zeit ärgerten sich irische Athleten darüber, unter dem Union Jack anzutreten. Und es gibt keine stichhaltigen Beweise, dass der Witz „kein irdischer König“ jemals gemurmelt wurde.

Bis 1936 wurde die Praxis, zu tauchen oder nicht zu tauchen, Flip-Flop. König Gustav V. erhielt bei den Spielen von 1912 eine gesenkte Flagge, aber 1936 war ein einfacher Anruf: Die USA nahmen fast nicht an den Olympischen Sommerspielen in Berlin teil, geschweige denn eine Flagge in Bezug auf Adolf Hitler. Die Entscheidung, nicht einzutauchen, wurde zuvor bekannt gegeben, und den USA schlossen sich laut zeitgenössischen Medienberichten Bulgarien, Island und Indien aus Protest an. Der Wechsel war nicht einmal die Entscheidung des Athleten – es war ein Aufruf von oben nach unten vom Olympischen Komitee der Vereinigten Staaten und, wie Traditionen oft beginnen, blieb er einfach hängen. (In den 1940er Jahren wurde die Tradition im Flaggencode formalisiert, der lautet: 'Die Flagge sollte nicht auf eine Person oder Sache getaucht werden.')

warum gehe ich so viel auf?

Wenn wir also nicht unsere Flagge zeigen, ist das kein Stolz. Es ist keine Hybris. Es ist kein Nationalismus. Es ist nur ein großer Mittelfinger für Hitler.

Haben Sie eine große Frage, die wir beantworten sollen? Wenn ja, lassen Sie es uns wissen, indem Sie uns eine E-Mail an bigquestions@mentalfloss.com senden.